You are here

Business Performance Management

Herausforderung/Aufgabenstellung

Die aktuelle Marktsituation erfordert ein schnelles Reaktionsvermögen sowie die Fähigkeit, die eigene Wettbewerbsposition proaktiv mitzugestalten. In Hinblick auf wichtige Kapitalmarktanforderungen steigen zudem die Ansprüche an Transparenz und Plausibilität von Zukunftsprognosen. Aufgrund dessen stehen Unternehmen häufig vor vielfältigen Problemstellungen im Bereich Planung, Budgetierung, Reporting und Forecasting, die dadurch gekennzeichnet sind, dass diese Prozesse oft von der Strategie entkoppelt, zeitaufwändig, ineffizient und rigide sind. Es ist daher nicht verwunderlich, dass es in Unternehmen auch aufgrund einer wachsenden Komplexität oft zu inkonsistenten Entscheidungsfindungsprozessen und in weiterer Folge zu Fehleinscheidungen kommt.

Nutzen

  • Integration von multiplen Szenarien in die Planung, inklusive Marktanteil, G&V, Bilanz und Cash-Flow
  • Erhöhung der Leistungsfähigkeit, Transparenz und Steuerbarkeit
  • Verbesserte Planung , Messung und Steuerbarkeit der Wertschöpfung
  • Verbesserte Reaktionsfähigkeit auf externe und interne Ereignisse
  • Verringerung von arbeits- und kostenintensiven Prozessen

Vorgehensweise

Zur Bestimmung der jeweiligen Situation des Unternehmens und der Ableitung von geeigneten Maßnahmen kommen bei uns Reifegradanalysen (von „nicht vorhanden“ bis zu „leading practice“) zum Einsatz mit deren Hilfe die Effektivität und Effizienz der Planung, Budgetierung, des Reportings und des Forecastings gesteigert kann. Wir hinterfragen gemeinsam mit unseren Kunden kritisch die unterstellten Prämissen und Mengengerüste und erarbeiten ein abgestimmtes und konsistentes Zukunftsbild. Eine konsistente Verknüpfung von Teilplänen und -systemen bildet die Basis für eine integrierte Finanzplanung (Bilanz, G&V und Cashflowrechnung), wobei Frühwarnindikatoren (vorlaufende Einflussgröße) ebenso berücksichtigt werden.